Hurrikans 2015 - Danny, Erika, Fred & Kate

Hurrikan-Information für die Dominikanische Republik

Das Jahr 2015

Auch in diesem Jahr bieten wir Ihnen wieder die aktuelle Übersicht über alle tropischen Stürme im karibischen Raum. Die Informationen entstammen auch im Jahr 2015 wieder der Web-Site http://weather.unisys.com , auf der Sie auch die Verläufe der Hurrikans in den letzten Jahren sehen können. 


Hurrikan-Verlauf 2015 bereitgestellt von Unisys 


In der folgenden Tabelle sind die tropischen Stürme und Hurrikans entsprechend der Reihenfolge ihres zeitlichen Auftretens aufgeführt. Noch aktive Stürme und Bedrohungen werden hervorgehoben.

lfd. Nr. Hurrikan-Name Datum Wind Luftdruck Kategorie
1 tropischer Sturm ANA 08.05. - 11.05.2015 40 - -
2 tropischer Sturm BILL 16.06. - 20.06.2015 50 997 -
3 tropischer Sturm CLAUDETTE 13.07. - 14.07.2015 45 - -
4 Hurrikan DANNY 18.08. - 24.08.2015 100 - 3
5 tropischer Sturm ERIKA 25.08. - 29.08.2015 45 - -
6 Hurrikan FRED 30.08. - 06.09.2015 75 - 1
7 tropischer Sturm GRACE 05.09. - 09.09.2015 45 - -
8 tropischer Sturm HENRI 09.09. - 11.09.2015 35 - -
9 tropisches Tief NINE 16.09. - 19.09.2015 30 - -
10 tropischer Sturm IDA 18.09. - 27.09.2015 45 - -
11 Hurrikan JOAQUIN 28.09. - 08.10.2015 135 - 4
12 Hurrikan KATE 09.11. - 12.11.2015 65 - 1

Hurrikan Danny

Die diesjährige Hurrikan-Saison ist bislang glimpflich und ungewöhnlich ruhig verlaufen. So ist auch der Hurrikan Danny als "Mini"-Hurrikan verschrien, weil dessen Starkwindfront lediglich 20 km von seinem Zentrum entfernt ist. Bei vielen anderen Hurrikanen ist üblicherweise das Auge schon größer als Danny in Gänze. Unterschätzt werden darf Danny aber dennoch nicht, denn mit Windgeschwindigkeiten über 200km/h wandert er immerhin 20km pro Stunde weiter in Richtung Westen und somit auf die Dominikanische Republik zu.

Aktuell schwächt sich der Hurrikan Danny auf seiner Bewegung in Richtung Westen auf die Dominikanische Republik wieder ab. So hat der Meteorologische Dienst von Antigua die Warnung vor dem Tropensturm für die Inseln Antigua, Barbuda, Montserrat, St. Kitts und Nevis wieder aufgehoben.

Der Meteorologische Wetterdienst von Curacao hielt auch die Warnungen vor dem Sturm Danny für Saba und St. Eustatius aufrecht. Eine weitere Sturmwarnung gab es für St. Maarten.

Mittlerweile sind aber alle Warnungen vor dem Hurrikan Danny aufgehoben.

Tropensturm Erika

Bereits kurze Zeit nach dem Hurrikan Danny hat sich der nächste tropische Sturm entwickelt, der auf den Namen Erika hört. Auch für den Tropensturm Erika wurden erste Sturmwarnungen herausgegeben. So meldete die Regierung von Frankreich zuerst eine Sturmwarnung für Guadeloupe, St. Martin und St. Barthelemy.

Mittlerweile sind jedoch Warnungen vor dem Tropensturm Erika herausgegeben worden für Anguilla, Saba und St. Eustatius, St. Maarten, St. Martin, St. Barthelemy, Montserrat, Antigua und Barbuda, St. Kitts und Nevis, Puerto Rico, Vieques, Culebra, U.S. Virgin Island und auch die britischen Virgin Islands. In diesen Gebieten sind Auswirkungen durch den Tropensturm Erika innerhalb der nächsten 36 Stunden zu erwarten.

Für die Dominikanische Republik wurde ebenfalls gemeldet, den Verlauf des Sturms Erika intensiv zu verfolgen. Der Verlauf von Erika streift die Südküste der Dominikanischen Republik, so dass Auswirkungen insbesondere in Punta Cana, Bayahibe und Santo Domingo aufgetreten waren.

Für weitergehendes Interesse zu Hurrikans und Naturkatastrophen in der Karibik empfehlen wir die nachfolgende Literatur:

  


Wir hoffen, dass Sie auch im Jahr 2015 von einem Hurrikan in Ihrem Urlaub in Punta Cana verschont bleiben und wünschen Ihnen einen schönen sonnigen und erholsamen Urlaub in der Dominikanischen Republik.

Drucken E-Mail