Hurrikans 2010

Hurrikan-Informationen

Das Jahr 2010

Auch in diesem Jahr bieten wir Ihnen wieder die aktuelle Übersicht über alle tropischen Stürme im karibischen Raum. Die Informationen entstammen auch im Jahr 2010 wieder der Web-Site http://weather.unisys.com , auf der Sie auch die Verläufe der Hurrikans in den letzten Jahren sehen können. 


bereitgestellt von Unisys 

In der folgenden Tabelle sind die tropischen Stürme und Hurrikans entsprechend der Reihenfolge ihres zeitlichen Auftretens aufgeführt. Noch aktive Stürme und Bedrohungen werden hervorgehoben.

lfd. Nr. Hurrikan-Name Datum Wind Luftdruck Kategorie
1 Hurrikan ALEX 25.06. - 02.07.2010 85 947 2
2 tropisches Tief TWO 08.07. - 09.07.2010 30 1005 -
3 tropischer Sturm BONNIE 22.07. - 24.07.2010 35 1006 -
4 tropischer Sturm COLIN 02.08. - 08.08.2010 50 1007 -
5 tropisches Tief FIFE 10.08. - 11.08.2010 30 1007 -
6 Hurrikan DANIELLE 21.08. - 31.08.2010 115 942 4
7 Hurrikan EARL 25.08. - 05.09.2010 125 928 4
8 tropischer Sturm FIONA 30.08. - 04.09.2010 50 997 -
9 tropischer Sturm GASTON 01.09. - 02.09.2010 35 1005 -
10 tropischer Sturm HERMINE 06.09. - 09.09.2010 55 991 -
11 Hurrikan IGOR 08.09. - 21.09.2010 135 925 4
12 Hurrikan JULIA 12.09. - 20.09.2010 115 950 4
13 Hurrikan KARL 14.09. - 18.09.2010 105 956 3
14 Hurrikan LISA 21.09. - 26.09.2010 70 987 1
15 tropischer Sturm MATTHEW 23.09. - 26.09.2010 45 998 -
16 tropischer Sturm NICOLE 28.09. - 29.09.2010 35 996 -
17 Hurrikan OTTO 06.10. - 10.10.2010 75 972 1
18 Hurrikan PAULA 11.10. - 15.10.2010 85 981 2
19 Hurrikan RICHARD 21.10. - 26.10.2010 80 981 1
20 Hurrikan SHARY 29.10. - 30.10.2010 65 989 1
21 Hurrikan TOMAS 29.10. - 07.11.2010 85 982 2

Empfohlene Literatur zu Hurrikans und Naturkatastrophen in der Karibik:

  

Tropensturm EARL

29.08.2010: Weit entfernt von der Karibik ist der tropische Sturm EARL aus einem Tiefdrucksystem über dem offenen Atlantik entstanden. 

EARL schlägt seinen Kurs westlich in Richtung der nördlichen Kleinen Antillen ein. Die Regierung der Niederländischen Antillen hat eine Hurrikanwarnung für St. Maarten, Saba und St. Eustatius herausgegeben. Hurrikanwarnungen bestehen weiterhin für Antigua, Barbuda, Montserrat, St. Kitts, Nevis, Anguilla, Saint Martin und Saint Barthelemy. Hurrikan-Bedingungen werden in diesen gemeldeten Gebieten innerhalb der kommenden 24 Stunden erwartet.
Für die British Virgin Islands und die amerikanischen Virgin Islands und auch Puerto Rico einschließlich der Inseln Culebra und Vieques wird empfohlen, den weiteren Verlauf von EARL zu beobachten. In diesen Gebieten werden Hurrikan-Bedingungen innerhalb der nächsten 36 Stunden erwartet.
Mit dem Verlauf in Richtung Puerto Rico wird sich EARL auch dicht der Dominikanischen Republik und somit auch Punta Cana nähern. 

30.08.2010: Die Regierung von Barbuda und Antigua hat die Hurrikanwarnung für Antigua, Barbuda, Montserrat, St. Kitts und Nevis auf eine Sturmwarnung herabgesetzt. Für die Puerto Ricanischen Inseln Culebra und Vieques bleibt die Hurrikanwarnung vor EARL aber weiterhin bestehen. Weitere Hurrikanwarnungen sind aber für Anguilla, Saint Martin und Saint Barthelemy, St. Maarten, Saba und St. Eustatius, die british Virgin Islands, US Virgin Islands herausgegeben worden. Hier können Hurrikanbedingungen innerhalb der nächsten 12 Stunden auftreten. Vorkehrungen zum Schutz des eigenen Lebens und Besitzes sollten getroffen sein. 

30.08.2010: EARL wurde mittlerweile als Hurrikan der Stufe 4 einklassifiziert. Er setzt seinen Kurs weiter in Richtung offenes Meer weiter fort. Alle Regionen, an denen EARL bereits vorbeigezogen ist, haben die Hurrikanwarnungen aufgehoben. Dennoch bleiben Sturmwarnungen für Turks und Caicos Islands und die südöstlichen Bahamas bestehen. Carolina und die Neuengland-Staaten der USA sollten den Verlauf von EARL aber weiterhin beobachten. Möglicherweise werden hier in Kürze auch Hurrikanwarnungen ausgestellt. 


Wir hoffen, dass Sie in Ihrem Urlaub von einem Hurrikan verschont bleiben und wünschen Ihnen einen schönen sonnigen und erholsamen Urlaub in Punta Cana. 

Drucken E-Mail