Halbinsel Samana

Samaná

Eindrücke von der dominikanischen Halbinsel Samana

Die Halbinsel Samana erstreckt sich über eine Länge von fast 70 km und eine Breite zwischen 8 bis 18 km an der nordöstlichen Atlanikküste der Dominikanischen Republik.


An der südöstlichen Seite der Halbinsel Samana liegt die Stadt Santa Barbara de Samana, die - wie viele andere Städte in der Karibik - aus einem kleinen Fischerdorf hervorgegangen ist. Gegründet wurde das Fischerdorf im Jahr 1756 auf Geheiß des Gouverneurs Rubio y Penaranda von Einwohnern der kanarischen Inseln. Befreite Sklaven aus den USA siedelten sich Anfang des 19. Jahrhunderts hier ebenfalls an. Ein Großbrand zerstörte aber im Jahr 1946 wesentliche Teile der Stadt. Nur wenige Gebäude, etwa die protestantische Kirche La Churcha, überstanden dieses Feuer, für das angeblich der damalige Diktator Trujillo verantwortlich gewesen sein solle. Mittlerweile ist Santa Barbara de Samana sogar zur Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Samana geworden. 

Bereits seit 50 Jahren wurde der Touristik auf Samana viel Aufmerksamkeit gewidmet, heutzutage gibt es viele Hotels und Freizeitangebote rund um die Strände Samanas und der Umgebung. Taucher schätzen etwa die vielen Schiffswracks in der Bucht von Samana.

Die Halbinsel Samana bietet viele verborgene Strände, traumhafte Badebuchten, einige tolle Wasserfälle, und mit Erhebungen bis zu 600 m über dem Meer ist das Vegetationsbild von schier unendlichen Palmenwäldern und mindestens ebenso großen regengrünen Wäldern und Plantagen tropischer Früchte geprägt.

Whale-Watching 

Ihren Bekanntheitsgrad hat die Halbinsel aber nicht nur der schönen und meist unberührten Natur zu verdanken. Insbesondere in den Frühjahrsmonaten (meist Dezember bis März) beobachten viele Touristen die Wale in der Bucht Bahia de Samana, die dort in dem warmen Wasser ihre Jungen zur Welt bringen. Viele Wasservogel- und Meerestierarten sind hier ebenfalls zu bewundern. 

Die Bacardi-Insel Cayo Levantado

Im Südosten der Stadt Santa Barbara de Samana befindet sich die Insel Cayo Levantado. Es heißt, hier wurde der Bacardi-Werbespot gedreht. Die weißen Palmenstrände lassen auch wirklichesBacardi-Feelingaufkommen. Vom Hafen Samanas pendeln häufig Fischerboote oder gar Wassertaxis zu dieser Trauminsel. Unser Tipp: Wenn Sie hier dem touristischen Treiben durch (insbesondere amerikanische) Tagesausflügler halbwegs entgehen wollen, besuchen Sie die Insel besser früh am Vormittag oder am späten Nachmittag. 

Internationaler Flughafen El Catey

Für kurze Zeit wurde die Halbinsel Samana übringens auch direkt von der Airberlin und von Condor aus Deutschland angeflogen. Der internationale Flughafen El Catey auf Samana mit dem IATA-Code AZS wurde erst am 01. November 2006 eröffnet. Am 07. Februar 2007 wurde der Flughafen offiziell eingeweiht. Pro Stunde kann der Flughafen vier Großraumflugzeuge bis hin zur Boeing 747 mit insgesamt rund 600 Passagieren pro Stunde abfertigen. 

Alle Fotos sind im Juni 2006 persönlich aufgenommen worden.

Drucken E-Mail