El Cortecito

Eindrücke aus einem dominikanischen Fischerdorf

El Cortecito, ein ehemaliges Fischerdorf am Playa Bavaro, besteht aus nur wenigen kleinen Häusern.
In den meisten dieser Häuser dominiert mittlerweile das Business. Aufgrund der Nähe vieler großer Hotels und Resorts zu dem Fischerdorf hat sich das Bild auf den Straßen in den letzten Jahren allerdings gewandelt.


Viele Dominikaner laden Sie dazu ein, sich in ihrem Geschäft umzusehen. Die Auswahl erscheint auf den ersten Blick recht groß. Es werden die typisch dominikanischen Waren angeboten, die sich auch sehr als Urlaubs-Mitbringsel und Andenken eignen: Schmuck in vielen Variationen (besonders hervorzuheben sind Schmuckstücke mit dem Larimar, einem hellblauen Halbedelstein, der nur in der Dominikanischen Republik zu finden ist), Compact Discs mit Merengue- und Bachata-Musik, Brugal und Macorix - typisch dominikanische Rum-Sorten in vielen Variationen und Altersstufen, leichte Kleidung mit Aufdrucken der Urlaubsregion.


Eine Empfehlung zum Einkaufen gibt es übrigens auch für El Cortecito: In diesem Dorf gibt es einen Supermarkt, fast direkt am Strand. Hier läßt sich zu marktüblichen Preisen einkaufen, ohne zu handeln und ohne das Gefühl haben zu müssen, dass man vom Händler über den Tisch gezogen wird!

Obwohl in der gesamten Urlaubsregion Punta Cana Hotel-Komplexe mit All-Inclusive-Angebot dominieren, gibt es ein Restaurant in El Cortecito, das sehr häufig frequentiert wird. Es verfügt an der ganzen Strandküste über einen sehr guten Ruf: Capitan Cook. Hier werden Langusten und Fisch-Gerichte aller Art frisch auf einem Holzgrill zubereitet - wahrhaft ein Genuss für den Gaumen! Angeblich hat hier sogar Bill Clinton schon mit seiner Familie gespeist.
Ebenfalls sehr zu empfehlen und in unmittelbarer Nähe zu Capitan Cook befindet sich das Restaurant Langosta del Caribe. Für einen Tisch am Meer sollten Sie besser vorab eine Reservierung vornehmen!

Nicht zu vergessen sind die unzähligen handgefertigten Ölgemälde im typisch kreolischen Malstil, die in vielen Shops und sogar auf offener Straße angeboten werden.

DruckenE-Mail